Themen

 

Das inhaltliche Fundament für "Ökonomie mit Energie" bilden ein Grundlagenkomplex sowie zehn vertiefende Themenschwerpunkte, die einen Rahmen für die Gestaltung der verschiedenen Portfolioprodukte ergeben.

 

Einige Schlaglichter:

 

 

1. Die energiewirtschaftliche Wertschöpfungskette und die Rolle des Energieversorgungsunternehmens

 

Bohrloch, Pipeline, Raffinerie und Tankstelle - nur einige Stationen auf der langen Reise des Mineralöls zum Endverbraucher. Wie viele andere Energieträger auch wird es bearbeitet und umgewandelt, verschifft und verladen, erworben und wieder verkauft. Wenn unser Öl erzählen könnte ...

 

 

 

2. Angebot und Nachfrage auf den Energiemärkten

 

Auf den Märkten für Energie ist oft eine Menge los. Wir haben einen heißen Sommer und in allen Büros laufen die Klimaanlagen: Die Nachfrage nach Strom steigt. Ein Wirbelsturm zerstört mehrere Raffinerien: Benzin wird knapp. Das Marktgeschehen ist eine komplexe Angelegenheit ...

 

 

 

3. Wettbewerbsstrukturen im deutschen Energiemarkt

 

Ein einziger Anbieter und viele Nachfrager: Ein Monopol! Viele Anbieter und viele Nachfrager: Ein Polypol! Auf den deutschen Märkten für Gas und Strom hat sich in den letzten Jahren viel verändert. Liberalisierung und Entflechtung, Durchleitungsgebühren und Bundesnetzagentur. Mehr Wettbewerb lautet die Devise ...

 

 

  

4. Kernelemente der Energiepolitik - Akteure, Ziele, Inhalte

 

Ein weites Feld, die Energiepolitik. Eines, auf dem sich viel bewegt - in Deutschland, in Europa und in der Welt. Es gibt viele wichtige Ziele und Themen, darunter zum Beispiel das der Versorgungssicherheit. Schließlich wollen wir im Winter nicht plötzlich frieren oder abends im Dunkeln sitzen ...

 

 

 

5. Rahmenbedingungen der Energiewirtschaft in Deutschland und Europa

 

Rechtliche Rahmenbedingungen sind wichtig für wirtschaftliches Handeln. EEG, EnWG, GWB, KWK - was sich zunächst kompliziert anhört, kann zur interessanten Lektüre werden. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) dient zum Beispiel dem Ausbau der Stromgewinnung auf Basis von Wind und Biomasse, Photovoltaik und Erdwärme. Und auch die anderen Abkürzungen kann man entschlüsseln ...

 

 

 

6. Perspektiven der Weltenergieversorgung

 

Die Wirtschaft einiger Schwellenländer wie China und Indien wächst rasant. Ihr Energiehunger trägt dazu bei, dass auf den Weltmärkten verstärkt Rohstoffe nachgefragt werden. Für die Zukunft gilt es also Strategien zu entwickeln: Um global wie national die Energieversorgung zu sichern. Und um unsere Umwelt zu schonen ...

 

 

 

7. Energie und Makroökonomie

 

Im Energiesektor sind viele Menschen beschäftigt. Häufig wird über Subventionen diskutiert, beispielsweise für den Kohlebergbau und für die Nutzung erneuerbarer Energien. Arbeitsplätze schaffen und sichern - wie und um welchen Preis? Ein heiß diskutiertes Thema auch in der Energiewirtschaft ...

 

 

 

8. Energie und Umweltschutz

 

Die Sorge um unser Klima und den anhaltenden Treibhauseffekt ist aktueller denn je. Lösungsansätze gibt es viele: Man handelt mit Zertifikaten, appelliert an das Gewissen der Bürgerinnen und Bürger, schreibt moderne Technik vor oder besteuert CO2-Emissionen. Aber nicht alle Wege führen gleichermaßen zum Ziel ...

 

 

 

9. Energiesparen

 

Einen Kühlschrank mit geringem Stromverbrauch anschaffen, die Heizung nicht bei offenem Fenster laufen lassen, Fahrgemeinschaften gründen. Nicht nur für die privaten Haushalte lohnt sich der sorgsame Umgang mit unseren Ressourcen. Es gibt viele Tipps fürs Energiesparen. Und mindestens genauso viele gute Gründe ...

 

 

 

10. Der "richtige" Energiemix von morgen

 

In manchen Ländern spielen bei der Stromerzeugung Kernkraftwerke die erste Geige. Anderswo setzt man dagegen auf Kohle. Oder denkt über Energie aus Wind, Wasser und Sonnenlicht nach. Tatsache ist, dass unsere fossilen Energieträger nicht ewig reichen werden. Eine spannende Frage, der Energiemix der Zukunft ...