Warum "Ökonomie mit Energie"?

 

"Ökonomie mit Energie" ist ein fachdidaktisches Entwicklungsprojekt, das vom Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) in Oldenburg konzipiert und umgesetzt wird.

 

Fragen rund um unsere Energie werden uns in Zukunft mehr als je zuvor beschäftigen. Schon heute erreichen uns jeden Tag neue Meldungen aus der ganzen Welt, die ohne fundiertes Hintergrundwissen nur schwer verständlich sind.

Das Themenspektrum ist weit, Umweltfragen und der Energiemix der Zukunft gehören ebenso dazu wie die Marktliberalisierung und rechtliche Rahmenvorgaben. Das IÖB fordert mit seinen Produkten dazu auf, die ökonomische Brille aufzusetzen: Systematisch werden energiewirtschaftliche Zusammenhänge aufbereitet und Verknüpfungen zwischen den verschiedenen Aspekten hergestellt.



Die Philosophie

 

In der Schule und in der Öffentlichkeit, in den Medien und in der Politik werden energiewirtschaftliche Fragen kontrovers und dabei häufig stark emotional gefärbt diskutiert. Konfrontiert werden wir im Rahmen dieser Auseinandersetzung immer wieder mit grundlegenden ökonomischen Sachverhalten:

 

    Energie ist in allen Lebensbereichen notwendig.

    Energie ist knapp.

    Energie hat einen Preis.

    Der Staat greift ein.

    ...

Das Themenfeld "Energiewirtschaft" enthält also ein breites Spektrum exemplarischer Lerngegenstände für die ökonomische Bildung. Dieses Potenzial gilt es zu nutzen, denn im Zusammenhang mit aktuellen Fragen der Energiewirtschaft werden zentrale Begriffe und Konzepte wie "Arbeitsteilung" und "Wirtschaftsordnung", "Risiko" und "Wettbewerb" lebendig.  

"Ökonomie mit Energie" - der Titel verrät, dass bei der Projektkonzeption ein zweiter Gedanke eine wichtige Rolle gespielt hat: Das in der Öffentlichkeit vorhandene Wissen über energiewirtschaftliche Themen ist vielfach stark durch Meinungsbilder geprägt, die über das private Umfeld oder über die Medien vermittelt werden. Dabei fehlt dem Einzelnen oftmals das ökonomische Grundverständnis, auf dessen Basis eine ausgewogene Auseinandersetzung und eine fundierte Urteilsbildung erst möglich werden. Das Projekt führt ein in die Welt von Strompreis und Ökosteuer, Pipelinebau und Umweltschutz, Kohlepfennig und Atomausstieg - ohne dabei die Interessen von Schülerinnen, Schülern, Lehrkräften und interessierter Öffentlichkeit aus den Augen zu verlieren.


Bei der Auswahl von Inhalten geht es daher einerseits darum, am Beispiel der Energiewirtschaft Einsichten in ökonomische Grundsachverhalte, Konzepte und Kategorien zu vermitteln, andererseits aber auch ein fundiertes, sachliches Verständnis für die kontrovers diskutierten Fragen der Energiewirtschaft zu fördern.

 

 

Die Zielgruppen

 

Wir alle brauchen Energie. Ob an der Tankstelle oder beim Kühlschrankkauf, die Relevanz des Themas für unseren Alltag ist kaum zu übersehen. "Ökonomie mit Energie" richtet sich daher an ganz unterschiedliche Personenkreise: Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler zählen ebenso zur Zielgruppe wie Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Qualifizierungsmaßnahmen sowie interessierte Privatpersonen.



Die Angebote

Ein Portfolio mit verschiedenen Bausteinen verspricht größtmögliche Flexibilität. Für die Bedürfnisse der unterschiedlichen Gruppen steht eine umfangreiche Produktpalette zur Verfügung. Klassische Printmaterialien finden sich darin ebenso wie Filmprodukte und internetgestützte Angebote.